abonnieren

Sport aus Berlin

Abb.: Fotolia / doublebubble_rus

 „Die WM im eigenen Land ist die Generalprobe für Olympia“

Handball ist die einzige Sommersportart, die ihre Weltmeisterschaft im Winter austrägt. Nicht am Ende, sondern mitten in der Saison. Ein Grund: Die Akteure sollen voll im Saft stehen und nicht nach Abschluss der Titelkämpfe noch einmal die letzten Kraftreserven mobilisieren müssen. Ein anderer: Die Zuschauer sind nicht übersättigt von den unzähligen Begegnungen in Meisterschaft, nationalem Pokal und den verschiedenen internationalen Wettbewerben und heiß auf die besten Nationalmannschaften.

Freiheit ohne Vergleich

[Foto: Edgar Nemschok]

Parkour ist boomender Trend in Berlin. Bis zu 6 000 halten sich auf diese Art unter freiem Himmel in Bewegung

Der Skoda-Kombi mit dem Kennzeichen aus dem Landkreis Barnim fährt plötzlich langsamer, kommt kurz darauf zum Stehen. Der Fahrer schaut fasziniert durch seine Windschutzscheibe, wie im Parkhaus nahe dem Berliner Gesundbrunnen-Center ein junger Mann eine Betonsäule erklimmen will.

Ich liebe alte Obstbäume im Winter

Nadja Uhl in ihrer Rolle als Tanja Bartko im 11. Spreewaldkrimi [Foto: © ZDF/Hardy Spitz]

Nadja Uhl war die Hausdame in „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ und die Löwenmutter in „Dschungelkind“. Als Terroristin Brigitte Mohnhaupt im Film über die RAF hat sie genauso überzeugt wie als Altenpflegerin Nike in „Sommer vorm Balkon“. In ihrer Vielseitigkeit und Wandlungsfähigkeit zählt Nadja Uhl zu den herausragenden deutschen Schauspielerinnen. Filme, in denen sie mitspielt, bleiben lange im Gedächtnis. Für ihre Arbeiten hat sie viele Auszeichnungen erhalten, unter anderem die Goldene Kamera als beste deutsche Schauspielerin. Am 26. November ist sie zum zweiten Mal im ZDF-Spreewaldkrimi zu sehen.